Best Friends öffnet die Türen für Dortmunder Gastronomen und die Helden der Streetfood-Szene.

Best Friends und Kyung Ah sorgen für kulinarische Abwechslung am Phoenixsee

Zu Gast bei Best Friends

Die Sushi-Meister von Best Friends am Dortmunder Phoenixsee haben sich nicht nur stark vergrößert, sie starten ab dem 08.08.2016 nun auch mit einem Gastkoch-Konzept, das gastronomische Verbindungen und abwechslungsreiche Genüsse verspricht. Von Lara Ingenbleek

04.August 2016, 16:16 Uhr

Bild: Kyung Ah

Das Best Friends Sushi Restaurant in Dortmund  (Sushi-Begeisterte-Ruhrgebietler kennen Best Friends auch aus dem Bochumer Bermudadreieck) hat sich in diesem Jahr stark vergrößert. Das ehemalige Restaurant nennt sich nun Best Friend Lounge und bietet ausgefallene asiatische Spezialitäten, während die neue Best Friends Sushi Bar nun ein paar Häuser weiter zu finden ist, im neuen Look und mit großer Sonnentrasse. Die fleißigen Sushi-Meister bereiten das Sushi direkt vor den Nasen der Gäste zu. Wem die Makis und Nigiris zum Sattwerden nicht ausreichen, kann zwischen frisch zubereiteten Wok-Gerichten, Currys, Salaten und anderen Hauptspeisen wählen (meine Favoriten sind die Bestfriends Rolle, die Spicy Tuna Roll und der Sake Don – leckaaaa!).

Kyung von Kimbaspot, Bild: Kyung Ah
Und was hat Best Friends mit Streetfood zu tun?
Allgemein lässt sich sagen, dass Streetfood-Festivals im Ruhrgebiet immer mehr an Beliebtheit gewinnen. Egal Ob Küchenchef oder passionierter Hobbykoch, auf Streetfood-Festivals kommen alle Kochbegeisterten zusammen. Streetfood bedeutet buntes, kulinarisches Fingerfood in Festival-Atmosphäre.
Ebenso macht es Kyung Ah. Die 32 Jahre junge Germanistin und Koreanistin leitet die Best Friends Sushi Bar und kocht und experimentiert für ihr Leben gern. Seit August 2015 bietet Kyung unter dem Namen Kimbap Spot koreanische Speisen auf den umliegenden Streetfood-Festivals an. Man könnte meinen, dass ‚frau‘ mit der Leitung des gut besuchten Sushi-Restaurants genug zu tun hat, doch fehlt Kyung die Abwechslung am Dortmunder Phoenixsee. Daher entwickelte sie die Idee eines Gastkoch-Konzept in der Best Friends Lounge.

Ziel des Gastkoch-Konzepts ist es, den großen und kleinen Helden der Streetfood-Szene und den ansässigen Dortmunder Gastronomen die Möglichkeit zu geben, sich am Dortmunder Phoenixsee zu präsentieren und ein wenig Abwechslung in die Stadt zu bringen.

Den Start macht Kyung Ah am Montag, den 08.08.2016. Von 12-22 Uhr (Mittagstisch bis 16 Uhr) bietet sie ihre Kimbap-Kreationen an. Kimbap ist eine Art koreanisches Sushi, das mit eingelegten, angebratenen und gewürzten Zutaten spielt. Kimbap Spot steht für eine authentische, bunte, koreanische Küche, die die traditionellen Gewürze mit regionalen Zutaten kombiniert und auf tierische Inhaltsstoffe bewusst verzichtet.

Kyungs Gastkoch-Konzept verspricht Abwechslung und da diese Idee nicht nur SHOOTCUISINE überzeugt hat, haben sich gleich die nächsten Streetfood-Künstler angemeldet. PAN Heftig Deftig aus Essen kommt vom 09.-14.08.2016 als Gast an den Phoenixsee.

Das Team bietet kreative Hot-Dog-Variationen der besonderen Art und steht für regionale und saisonale, heftige und deftige Kreationen im Brot, wie zum Beispiel dem Endgegner (8,00 €) wahlweise mit Bio-oder Veganwurst, confiertem Knofi, Bergkäse, Rauchbierwachtelbohnen, Crispy Rote-Bete Ringen, Bacon oder Veganschinken und Chillimarmelade.

Heisshunger bekommen? Dann nichts wie hin! 🙂

Falls du als Koch oder Köchin selbst einmal Lust hast, Deine kreativen Teller in der Best Friends Lounge anzubieten, freut sich Kyung Ah über jede Anfrage. Du erreichst sie unter: 0176 31158113 oder per Mail an KyungAhMeiers@aol.com.

Best Friends Lounge                               
Am Kai 14
44263 Dortmund
Tel.: 0231 / 47 606 123
info@best-friends-sushi.de
Öffnungszeiten
Mo-SA 12-22 Uhr
So&Feiertag 13-22 Uhr
Alfredstraße 64
45130 Essen
panbert@gmx.de
Öffnungszeiten
Di-Fr 12-22 Uhr
Sa-So 15-22 Uhr

 

 

Leave a Reply