Marinierter Spargel mit soft gegartem Lachs, gebackenem Ei und Bärlauch-Frischkäse by Stefan Manier

Stefan Manier Stefan Manier kocht für SHOOTCUISINE

Viel Spaß beim Nachkochen! 

WAS DU BRAUCHST:

Für den Spargel:
200 g geschälten Spargel
200 g grünen Spargel
Olivenöl
Meersalz
Pfeffer
Agaven-Dicksaft
Korianderkörner
Weinessig
Für den Lachs:
400 g Lachs
Meersalz
Pfeffer
Korianderkörner
Fenchelsamen
Rote Pfefferbeeren
Zitronen-Thymian
frischen Ingwer(fein gehackt)
Olivenöl
zusätzlich:
1 Pack. Philadelphia
2 El. Bärlauchpesto
Meersalz
Pfeffer
4 Eier
Panko Paniermehl
Rapsöl, zum Backen
Kirschtomaten
Kerbel oder Gartenkresse zum Garnieren

WIE ES DIR GELINGT:

Für den Lachs, den Ofen auf 75°C vorheizen. Aus den Zutaten eine Gewürzmischung herstellen. Den Lachs in 4 gleichgroße Stücke schneiden und mit Olivenöl einreiben. Kräftig mit der Mischung würzen und für ca. 15 Minuten in den Ofen.

Den Spargel mit einem Sparschäler längs schälen, sodass dünne lange Spargelstreifen entstehen. In einer beschichteten Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und den Spargel darin kurz glacieren. Mit Salz, Pfeffer würzen und etwas Agavensaft dazugeben. Eine halbe Minute in der Pfanne karamellisieren und auf einen Teller gießen. Mit wenig Essig marinieren und noch etwas frisches Olivenöl dazu.

So 5-10 Minuten ziehen lassen.

Die Eier 4 Minuten wachsweich kochen und in Eiswasser abschrecken. Vorsichtig schälen und in Pankopaniermehl (aus dem Asiashop) wälzen. In Rapsöl (nicht zu heiß) ringsum knusprik backen.

Bärlauchpesto mit dem Frischkäse verrühren und nach Belieben abschmecken.

Als Garnitur Kirschtomaten, gezupfte Kräuter oder auch Kresse verwenden.
Beim Zubereiten von Lachs unbedingt darauf achten, dass die Temperatur nicht zu hoch ist. So bleibt dieser wunderbare Fisch schön saftig und schmeckt einzigartig!

Du möchtest mehr über Stefan Manier erfahren? Hier findest Du unser Interview mit Stefan Manier oder Du besuchst ihn direkt in seinem Restaurant Gasthaus Stromberg

 

Leave a Reply